punkte in flensburg

Den meisten Verkehrsteilnehmer kennen aus theoretischen oder praktischen Erfahrungen den Begriff „Punkte in Flensburg“. Die nachfolgenden Ausführungen sind eine konzentrierte Darstellung der Informationen über das Punktesystem in Flensburg.

punkte in flensburg

Funktion vom Punktesystem in Flensburg

Das Punktesystem in Flensburg dient zur Erziehung und Sanktionierung von Verkehrsteilnehmern, die erheblich oder wiederholt gegen die Straßenverkehrsordnung oder das Verkehrsrecht verstoßen haben. Bei diesen regelwidrigen Verkehrsverstoß werden Punkte in einem Punkteregister des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg für den betroffenen Verkehrsteilnehmer registriert. Die Anzahl der Punkte werden mittels eines Bußgeldkataloges bzw. einer Bußgeldtabelle festgelegt. Die Registrierung von 1 Punkt erfolgt bei einer Ordnungswidrigkeit hinsichtlich der Gefährdung der Straßenverkehrssicherheit samt einem Bußgeld mit mindestens 60 Euro. Bei 2 Punkte hat der Verkehrsteilnehmer entweder eine Straftat ohne eine Entziehung der Fahrerlaubnis oder eine Ordnungswidrigkeit der besonderen Beeinträchtigung der Straßenverkehrssicherheit samt Fahrverbot begangen. Bei Vergehen, die als eine Straftat sanktioniert wird, erfolgt die Registrierung von 3 Punkten. Die Entziehung der Fahrerlaubnis erfolgt bei insgesamt 8 Punkten.

punkte in flensburg

Abbau von Punkten / Tilgungsfristen von Punkten

Die Punkte in Flensburg können bis zum Punktestand von insgesamt 5 Punkten mit Hilfe der freiwilligen Teilnahme an einem Fahreignungsseminar abgebaut werden, dadurch erfolgt eine Reduzierung von insgesamt 1 Punkt im Punkteregister. Weiterhin können die Punkte durch die gesetzliche Tilgungsfrist reduziert werden. Insgesamt existieren folgende Tilgungsfristen, und zwar Ordnungswidrigkeiten mit 1 Punkt werden nach einem Zeitraum von 2 Jahren und 6 Monaten gelöscht, Ordnungswidrigkeiten mit 2 Punkten sowie Straftaten mit 2 Punkten werden nach 5 Jahren gelöscht und Straftaten mit 3 Punkten werden erst nach 10 Jahren gelöscht.