Das Coronavirus bestimmt in den aktuellen Zeiten unser Leben und schränkt uns in fast allen Bereichen erheblich ein. Seit dem April 2020 hat die deutsche Regierung die Maskenpflicht eingeführt. In allen öffentlichen Einrichtungen müssen Mundschutzmasken getragen werden. Sei es in Supermärkten, beim Arzt oder inzwischen auch auf Parkplätzen. Es ist wichtig, die Maske überall dort zu tragen, wo man auf andere Menschen trifft, um so das Übertragungsrisiko gering zu halten. Die Nachfrage nach Mundschutzmasken ist durch die Regelung der Regierung extrem gestiegen. Um dieser enormen Nachfrage nachzukommen, produzieren viele Hersteller günstige Masken aus Vliesstoff mit einem Gummizug für die Ohren. Die Produktion dieser Masken generieren sehr viel Abfall und belasten so die Umfeld. Häufig werden die Einwegmasken einfach in der Natur liegen gelassen und verschmutzen so die Umwelt und gefährden Tiere.

Alternativen zu den Einwegmasken

Es gibt inzwischen einige Alternativen, welche die Umwelt weniger belasten und aus natürlichen Materialien bestehen. Mundschutzmasken aus Baumwolle stellen eine sehr gute Alternative dar. Diese Masken lassen sich öfter verwenden und nach mehrfachem Gebrauch können diese ohne Probleme gewaschen werden. Weiterhin bieten sie einen guten Schutz und können mit schönen Motiven versehen werden. Weitere Alternativen stellen Masken aus Holzfasern dar. Hier wird das Holz zu kleinen Schnipsel gemahlen und mit einem Lösungsmittel vermischt. Die daraus entstandene honigartige Masse, wird dann gepresst und man erhält feine Fasern. Aus diesen Fasern können nun Stoffe gewebt werden. Dieser Vorgang spart viele Ressourcen und aus einem Stück Holz können Unmengen an Masken hergestellt werden. Die nächste Alternative sind Masken aus recycelten Flaschen. Aus eingeschmolzenen und gereinigten PET-Flaschen kann Garn gewonnen werden. Dieses Garn kann dann zu weichen Mundschutzmasken verarbeitet werden. Eine nächste sehr interessante Alternative sind Masken aus Naturkork. Dieses Material ist sehr leicht, lässt keine Gase und Flüssigkeiten durch und ist elastisch und komprimierbar. Weiterhin ist dieser Stoff recyclingfähig und biologisch abbaubar. Zu guter Letzt ist Naturkork sehr abriebfest und besitzt gute thermische und akustische Eigenschaften. Für welche Alternative man sich entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen.

Wo kauft man die umweltfreundlichen Masken?

In normalen Geschäften wie Discountersupermärkte sind diese Masken meist nicht erhältlich. Vereinzelt gibt es die Möglichkeit Baumwollmasken zu erwerben, doch dies ist von Geschäft zu Geschäft unterschiedlich. In Apotheken gibt es diese Art der Masken ebenfalls nicht. Eine bekannte Online Marketing Agentur empfiehlt die umweltfreundlichen Masken online zu erwerben. Hier gibt es sehr viele verschiedene Anbieter, welche durch eine kurze Suche bei Google schnell zu finden sind. Häufig bieten diese auch verschiedene Angebote an, anderen Menschen zu helfen. Beim Kauf einer Mundschutzmaske wird ein bestimmter Geldbetrag gespendet oder für jede gekaufte Maske wird eine weitere Maske an Menschen mit wenig Geld gespendet. 

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *