Glasschiebewande

Glasschiebewände schienen mir eine super Idee zu sein für meine Terrasse. Ich hatte nämlich viele Blumen und Pflanzen auf meiner Terrasse und dabei waren auch empfindliche und seltene Arten. Es war und ist einfach mein Hobby. Im Sommer ist es ja auch herrlich, sich draußen zu bewegen, doch ab dem Herbst und dem kalten Zug machte mir die Arbeit dann immer etwas zu schaffen. Die Glasschiebewände, die ich schließlich um meine Terrasse anbauen ließ, schützten mich sofort vor Wind und Wetter. Ich habe sogar ein kleines Treibhaus, auch hier schaue ich jeden Tag mindestens einmal nach, wie es um mein Gemüse steht. Seitdem ich die Wände als Schutz habe, macht mir mein Hobby noch mehr Freude, denn ich friere jetzt nicht mehr so leicht. Vor allem nämlich der Windzug hatte mir zu schaffen gemacht. Insgesamt habe ich aus meiner Terrasse jetzt eine richtige Oase gemacht und in Planung sind jetzt sogar auch noch Hochbeete für Eigenzucht und Anbau.

Glasschiebewande

Schutz vor Wind und Kälte

Auf die Idee mit dem Hochbeet kam ich, weil ich den Vorteil erkannte, mich bei der Gartenarbeit nicht immer so bücken musste. Das würde mein Kreuz schonen. Schutz vor eisigem Wind und klirrender Kälte hatte ich jetzt auch geschaffen mit Hilfe der Glaswände. Im Winter bietet sich ein ganz besonderer Anblick, wenn man von innen das Eispanorama draußen in seiner ganzen Pracht bewundern kann. Ich möchte die Konstruktion auf keinen Fall mehr missen. Ich empfehle es jedem Pflanzen- und Gartenfreund, der nicht nur im Sommer bei seinen Setzlingen und Kräutern sein möchte.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *