führungszeugnis beantragen

Ein sogenanntes Führungszeugnis ist ein Dokument, welches für verschiedene Zwecke verwendet werden kann und von einigen Behörden oder Arbeitgebern gefordert wird. Dieser Artikel erklärt, wie beim Führungszeugnis Beantragen vorzugehen ist und was dabei beachtet werden sollte.

führungszeugnis beantragen

Wer kann ein Führungszeugnis beantragen?

Das Führungszeugnis kann in der Regel von jedem deutschen Staatsbürger beantragt werden und auch von Personen, die aktuell in Deutschland leben und gemeldet sind. Dabei ist es unwichtig, wie alt eine bestimmte Person ist. Das Dokument kann dabei für verschiedene Zwecke verwendet werden, z. B. für einen Arbeitgeber, einen Visumsantrag oder für eine bestimmte Ausbildung, die erhöhte Sicherheitsmaßnahmen aufweist.

Dabei existiert das gewöhnliche Führungszeugnis und das große, detaillierte Zeugnis. Das gewöhnliche Zeugnis kann ohne Weiteres beantragt werden, für das erweiterte Zeugnis ist eine Kopie der Anforderung für dieses Zeugnis notwendig, d. h. es kann nicht einfach so beantragt werden.

führungszeugnis beantragen

Wie ist beim Antrag vorzugehen?

Für den Antrag ist ein Personalausweis oder ein Reisepass notwendig. Mit den persönlichen Daten wird der Antrag entweder online oder postalisch an das jeweilige Rathaus der Stadt oder Gemeinde gesendet – nach rund einer Woche trifft das Führungszeugnis dann beim Antragsteller ein. Für das Zeugnis wird eine Gebühr in Höhe von 13 Euro fällig, die beim Antrag direkt bezahlt werden muss.

Es ist möglich, das Zeugnis gegen eine weitere Gebühr beglaubigen zu lassen. Dies kann vor allem für ausländische Behörden sehr wichtig und sinnvoll sein. Das beglaubigte Zeugnis wird dann postalisch zugestellt und die Gebühr wird per Nachnahme direkt an die Post gezahlt.